Reisezeit gleich Nutzzeit: Die Deutsche Bahn zeigt, wie es geht


Es gibt verschiedene Arten geschäftlich zu reisen. Sei es mit dem Auto, dem Flugzeug oder mit der Bahn. Doch welche Reisemöglichkeit ist eigentlich die angenehmste? Wer geschäftlich unterwegs ist, der hat auch auf den Hin- und Rückwegen meistens viel zu tun. Vorarbeiten, nacharbeiten, telefonieren oder Notizen machen. Leider lässt sich die Arbeit weder im Auto noch im Flugzeug einfach erledigen.

Viele Reisende wissen oftmals gar nicht wie entspannt das Reisen mit der Bahn eigentlich sein kann und welche Vorteile für sie dadurch entstehen. Während die Business Class in Flugzeugen zwar das Status-Symbol der Geschäftsreisenden ist, bietet sie gleichzeitig weniger Komfort für ein angenehmes Arbeiten. Die Deutsche Bahn hat daher eine Kampagne ins Leben gerufen, die einmal die Unterschiede der Verkehrsmittel für Geschäftsreisende deutlich macht.

In der Luft oder am Boden?

Während man auf seinen Flug wartet, im Flieger kein WLAN empfangen kann und eventuell auch noch mit Turbulenzen rechnen muss, geht es am Boden schon deutlich entspannter zu. Im Auto hat man zwar seine Ruhe und man kann sich mental auf den bevorstehenden Termin vorbereiten und wichtige Telefonate führen, aber das wars auch schon. Unerwartete Staus, Baustellen, Blitzer und Probleme mit dem Navi, können hier oftmals dem Fahrer so manchen Nerv rauben.

Wie sieht es hingegen in der Bahn aus? Der ICE bietet WLAN und den Komfort, den man für die Arbeit benötigt. Wer eine Pause haben möchte, der steht einfach von seinem Platz auf und marschiert ein paar Schritte. Außerdem fährt die Bahn von Stadt zu Stadt, sodass die Reisekette nicht durch Zwischenstopps an beispielsweise Flughäfen gestört wird, von denen man erst in die Innenstadt gelangen muss.

Die Geschwindigkeit macht den Unterschied

Auch wenn das Flugzeug deutlich schneller unterwegs ist und man mit dem Auto zudem flexibler sein kann, so hat die Fahrt mit der Bahn den Vorteil, dass die Arbeit schon beim Hinsetzen beginnt. Laptop und Unterlagen auspacken, im WLAN anmelden und einen Kaffee bestellen. Die Nutzzeit ist somit um einiges effektiver und entspannter als in anderen Verkehrsmitteln.

Deutsche Bahn Kampagne

Ein Interview mit drei Geschäftsreisenden, die die drei Verkehrsmittel auf der gleichen Strecke getestet haben, geben interessante Einblicke in ihre Reiseerfahrung. Wer also das nächste Mal eine Geschäftsreise antritt, sollte sich im Vorfeld einmal genau überlegen, ob es nicht sinnvoller ist seine Zeit in der Bahn zu nutzen.

In Zusammenarbeit mit der Deutsche Bahn